Am vergangenem Wochenende ( 14. - 15. April) waren wir zu Gast bei SV Moslesfehn dem Ausrichter der diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Männer 45. Für diese Altersklassenmeisterschaften können sich die Mannschaften mit einem sogenanntem Zweitstartrecht mit Spielern aus anderen Vereinen verstärken. Dadurch konnten wir uns mit Sören Nissen vom Bredstedt TSV, Heiko Höpken vom TSV Schülp und Carsten Speichert vom TV Volkmarsen verstärken. Mit den vereinsinternen Spielern Matthias Neumann, Joachim Gülk, Peter Kröger und Jan Kröger hatten wir ein gutes Team zusammen.


Da es wegen schwacher Meldung keine  Meisterschaft in unserem Regionalbereich gab, wurden wir per Losentscheid als zweitplatziertes Team gewertet. Somit waren wir in die vermeidlich stärkere Gruppe gekommen, was sich im Laufe des Turniers auch bestätigte. Leider musste Carsten kurz vor Abfahrt auch noch noch krankheitsbedingt absagen, zu spontan um Ersatz zu besorgen.

Unser 1. Gegner war der amtierende Deutsche Meister aus Rosenheim, hier gab es gleich eine deutliche Niederlage mit 5:11 und 3:11. Im 2. Spiel gegen den TuS Oggersheim kamen wir besser ins Spiel und konnten den ersten Satz mit 11:9 gewinnen, den zweiten dann unglücklich leider abgeben. Das dritte Spiel nach 7 ! Spielen Pause, war gegen den Leichlinger TV, die Mannschaft wurde Erster in der DM Quali und 2015 Deutscher Meister der M45, also wieder ein harter Brocken für uns. Der 1. Satz verlief nach der langen Pause nicht sehr gut, er ging glatt mit 5:11 verloren. Der zweite Satz war dafür ein wirklich tolles Spiel, mit einer zwischenzeitlichen Führung von 9:4 für uns. Aber leider konnten wir das nicht nutzen und verloren super unglücklich noch mit 14:15. Im letzten Gruppenspiel gegen den Ausrichter und Mitfavoriten SV Moslesfehn war der 1. Satz wieder mal nicht für uns bestimmt, der zweite Satz allerdings war wieder wesentlich besser, wir müssten ihn aber wieder sehr knapp und unglücklich mit 12:14 abgeben.

Somit standen wir als Gruppenfünfter fest und sollten am kommenden Morgen um die Plätze 7 - 10 spielen.

Unser 1. Gegner am Sonntag war der TKD Duisburg, leider kamen wir nicht so recht mit ihren Angriffen zurecht. So ging das Spiel mit 6:11 und 5: 11 verloren. Jetzt ging es darum wenigsten einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Der nächste Gegner war SV SW - Oberndorf. Hier kamen wir endlich mal richtig ins Spiel und konnten auch gleich den ersten Satz mit 11:8 gewinnen. Der zweite Satz lief auch wunderbar bis zum 5:0 für uns, nach einer Auszeit des TV Oberndorf kamen wir nicht mehr ins Spiel zurück. Es klappe einfach nichts mehr. So gingen unerklärbar die beiden letzten Sätze mit 7:11 und 4:11 verloren.

Somit kamen wir bei der ersten Teilnahme bei einer M45 Meisterschaft leider nur auf den 10. Platz. Trotz allem hat es uns gut gefallen, wir konnten zumindest teilweise bei starken Gegnern mithalten und auch das Wiedersehn mit vielen alten Bekannten unserer Faustballlaufbahn war ein schönes Erlebnis. Wir hoffen das wir so etwas nochmal wieder machen können.

Vielen Dank nochmal an unsere Gastspieler, hat Spaß gemacht mit euch Jungs!